Lichtung Home

Baumhaus Eure Geschichten

Urwalddoktor Kontaktadressen

Seerosenteich Gedenkstätte

Sternenhimmel Trauerrituale

Forscherlager Buchtipps

Hängebrücke Trauer Infos

Buschpost Team & Kontakt

Dorfplatz Forum


Fünf Jahre gibt es das Portal Elternlos.de für junge (Halb-)Waisen – Jetzt gewinnt das Trauerportal eines der 100 begehrten Beraterstipendien bei startsocial.de.

Elternlos.de ist eine Homepage für Jugendliche und junge Erwachsene, die einen oder beide Elternteile verloren haben. Auf der Webseite finden die jungen Trauernden im Forum Zuspruch und Austausch durch andere Betroffene. Virtuelle Gedenkstätten, Buchtipps, sowie Links zu Beratungsstellen geben den (Halb-)Waisen Hilfestellung und Orientierung.

„In unserer Gesellschaft wird auf Tod und Trauer häufig mit Sprachlosigkeit reagiert. Darum ist ein Angebot wie Elternlos.de besonders wichtig. Hier spüren die Betroffenen, dass sie mit ihren oft verwirrenden Gefühlen und Problemen nicht allein sind.“ so Tanja Schümann, eine der Initiatorinnen von Elternlos.de.

Der Wettbewerb startsocial bietet unter der Schirmherrschaft der Bundeskanzlerin und dem Motto „Hilfe für Helfer“ Betreibern ehrenamtlicher Projekte jedes Jahr Unterstützung durch professionelle Coaches und Trainer. Elternlos.de gehört als einer von über 300 Bewerbern zu den 100 Gewinnern eines Beratungsstipendiums: Über einen Zeitraum von drei Monaten werden die drei Gründerinnen Inke Seeger, Tanja Schümann und Petra Toppat von zwei professionellen Coaches aus den Bereichen Unternehmensberatung und Öffentlichkeitsarbeit begleitet. Diese werden dabei helfen, Elternlos.de weiter auszubauen und einer größeren Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

So können hoffentlich noch mehr Betroffene erreicht werden und der Austausch im Forum wird intensiviert. Mit dem Relaunch wurde die Seite um die Rubrik „Sternenhimmel“ mit virtuellen Trauerkerzen und Trauer-„FAQ“ ergänzt. In den kommenden Wochen wird das Angebot um ein Blog, das sich mit den Themen „Sterben, Tod und Trauer“ beschäftigt, erweitert werden. Fachliche Beratung soll zukünftig durch die Unterstützung von professionellen Trauerberatern im Forum möglich gemacht werden.

Für den startsocial-Coach Christoph Juhl hat das Projekt eine ganz persönliche Bedeutung gewonnen „Als selbst Betroffener war ich zunächst vom Zufall überrascht, mit diesem Projekt zusammenarbeiten zu können. Da ich Elternlos.de bis vor kurzem nicht kannte, find ich es umso wichtiger, dass möglichst viele von diesem Angebot erfahren“.

»zurück«