Charline`s Geschichte

Ich werde inzwischen bald 18 und habe 2 kleine brüder... mein vater ist am 21.September 2008 gestorben..
er hat hart gearbeitet und sich nach ner weile wegen rückenschmerzen beschwert er ist nie zum arzt geangen...
als er dann doch mal zum arzt geangen ist urde er gleich ins krankehaus weitergeschickt wo sie dann festgestellt haben das er krebs hat...welcher krebs weis ich nicht so genau ...er war eigentlich immer ein sehr lebensfreudiger mensch kräftig gebaut wir sind immer fußball spielen geangen und faradfahren und er hat alles für und mit uns gemacht...die ärzte wollten den tumor weg operieren nur leider war der zu gros sie wollten es mit einer chemo therapie versuchen den tumor kleiner zu kriegen und ihn dan weg operieren...nur leider ging alles schief der tumor hat sich weiter entwickelt und andere organe angegriffen...
mein vater wurde immer dünnr und gebrechlicher...war nur noch zuhuase und hat geschlafen morgens bin ich immer mit ihm zusamm los gefahren er ins krenkhaus und ich in die schule ...sie lagten nebeneinander.
mein vater verlor seine harre und war schon so gebrächlich das er nicht kaum noch laufen konnte für die trppen hat er lange gedauert...was eig nicht mal 1 minute dauert....dan musten wir umziehen wir sind extra für in in eine erdgeschoss wohnung gezogen...(vorher 3 obergeschoss) wir haben usn schon überöegt eine katze für ihn zu kaufen weil es sein lieblingstier ist..
also haben bekannte ihn in deren wohnung zumn schlafen gebrahct und wir haben den umzog erledigt..er hat nur 1 nacht in der neuen wohnung geschlafen...am nächsten morgen wurde ich geweckt weil so viele leut ein unserer wohnung waren...mein freund hat bei mir geschlafn wir beide wachn auf meine mom sagt ich darf niht raus aus dem zimmer mein vater würde jez in krankenhaus kommen...er konnte nicht laufen nicht mal reden...da kam nur son bisschen töne raus aba keine worte das einzigste was er gesagt hat war..."ich habe gestern abend meine tabletten nicht genomm" das konnte man entziffern...dan kam er ins krankenhaus...wir sind ihn 2 std später besuchen geangen und als er in der intensiv station lag...mit einer windel...das wurde alles so viel...ich konnte mich nichtmal von ihm verabschieden das war zu hart...ich wusste es wird bald so weit sein..drausen hörte ich noch den arzt zu meiner mutter sagen "ich geb ihm noch ca.2 std" in der nacht konnte ich nicht schlafen alle schliefen nur ich nicht dan klingelte das telefon das krankehaus sie meinte das mein vater eingeschlafen war.
Ich vermisse ihn immer noch so doll:( ich kann das garnicht verstehn einfach so ist er weg ...:(

»zurück«