Catrins Geschichte

Anfang Juni 2009 erfuhr ich von meiner Schwester das unser Vati ( 67) im Krankenhaus liegt.
Als ich Ihn anrief sagte er mir das alles gut sei und das er bald wieder nach Hause ginge.
Ich fragte was er denn habe, der Blutzucker sei ein bisschen zu hoch und Wasser habe er in der Lunge
und bekäme schlecht Luft.
Ich rief Ihn jeden Tag an ( wir wohnen 400 km auseinander) und er hörte sich immer gut an.
Am 16.06 war er dann wieder zu Hause und er sagte ihm geht es gut.
wir telefonierten jeden Tag.
Am 24.06.09 hatte er den 21. Hochzeitstag und er sagte wenn er wieder gesund ist kommt er mich besuchen.
Ich sagte Ihm das ich Angst um ihn habe, das brauchst du nicht sagte er.
Am 25.06 ist er freiwillig ins Krankenhaus zurück gegangen, die Schmerzen waren zu groß.
Ich erfuhr es am 26.06 von seiner Frau das er wieder im Krankenhaus ist.
Ich rief im Krankenhaus an, da sagte man mir das er operiert werden müßte aber das ginge noch nicht weil er zu wenig Blut habe.
Am 29.06 fuhr ich mit meiner familie nach Thüringen zu meinem Vater, wir waren erst spät da und sind deshalb nicht mehr zum Krankenhaus gefahren.
Am 30.06.09 um 4.00 Uhr hat mein lieber Vati für immer die Augen geschlossen und ich habe ihn nicht mehr gesehen.
Die Diagnose lautete akut Leukemie...........
Ich bin so Traurig und weiß nicht wie ich damit fertig werden soll

»zurück«