Elternlos-Forum
Eine Lichtung, auf der man verweilen, sich finden und austauschen kann.
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Aus dem Grab heraus..

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elternlos-Forum Foren-Übersicht -> Elternlos durch Krankheit
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Another0ne



Anmeldedatum: 13.03.2017
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 13.03.2017, 20:02    Titel: Aus dem Grab heraus.. Antworten mit Zitat

Hey zusammen,

ich habe meine Mutter damals verloren, als ich knapp 8 Jahre alt war.
Sie hat damals nicht nur eines, sondern gleich drei Kinder daheim gelassen (Bruder 12, Schwester 4).
Gute 4 Jahre nach ihrem Tod hat mein Vater eine neue Frau geheiratet mit drei weiteren Söhnen. Ich denke, das geschah, weil er uns nicht alleine aufziehen wollte, aber leider hat das die Situation nicht unbedingt gebessert.
An "Spielzeug" fehlte es mir zwar nicht, weil mein Vater meistens versuchte unsere Wünsche soweit es ging zu erfüllen, aber er vergaß, dass ein Kind auch Liebe und Zuneigung braucht.

Meine Stiefmutter verbessert die ganze Situation auch nicht gerade - sie macht sie sogar noch viel schlimmer. Damals versuchte sie uns nach ihren Regeln zu erziehen (ich würde es eher dressieren nennen), sie merkte aber schnell, dass wir nicht den Normen ihrer Erziehung entsprachen und wurde immer biestiger. Sie nutzte jede Gelegenheit, um unseren Vater gegen uns aufzuspielen, sodass es immer wieder zum Streit kam.
Es ging so weit, dass mein Bruder aufgrund der vielen Schläge und Streitigkeiten auszog, mich und meine Schwester aber hier ließ. Danach wendete sich alle Wut gegen uns.

Aber das ist nicht mein einziges Problem. Klar ist das Leben mit ihr bis heute der Horror, und ich habe nicht die Möglichkeit hier wegzuziehen, da die beiden (Mein Vater und meine Stiefmutter) mittlerweile auf einem Level von Abneigung sind, wo sie uns drohen, wenn wir weglaufen sollten.

Aber um zu meinem anderen Problem zurückzukommen, damals habe ich zwar verstanden, dass meine Mutter nicht mehr da ist und auch nicht wiederkommen wird (das glaube ich zumindest) , ich habe auch recht gut damit umgehen können oder besser gesagt, ich habe meine Gefühle nicht offen gezeigt und habe auch nicht darüber gesprochen, womit ich auch so meine Probleme habe. Wahrscheinlich, weil mir das nicht beigebracht wurde, für meinen Vater war/ist es eigentlich wichtig, dass ich gut in der Schule bin und bald eine gute Arbeit finde. Meinen Fragen zu meiner Mutter hat er eigentlich immer abgeblockt.

Ich hatte eigentlich nie Probleme damit, wenn Freundinnen über ihre Familie bzw. ihre Mutter sprachen, aber jetzt beschäftigt es mich.

Ich habe noch mit keinem darüber gesprochen, weil ich es irgendwie nicht kann. Mein Vater würde es nicht verstehen.. unser Verhältnis ist wie gesagt nicht das Beste, wir wohnen zwar zusammen, aber reden auch nur über das Nötigste. Was anderes würde eh nur zum Streit führen.

Mittlerweile bin ich auf einem Stand, in dem ich einfach keine wirkliche Freude am Leben mehr verspüre. Ich habe einen super Job und gute Freunde, aber sobald ich nach Hause komme möchte ich einfach weg sein, nicht da sein. Dann trauer ich um meine Mutter, bin sauer, dass sie tot ist, dass sie uns so alleine gelassen habe, kann mich aber kaum an sie erinnern, was mich noch trauriger macht.

Irgendwie weiß ich mit der ganzen Situation nicht mehr umzugehen und innerlich frisst mich das alles so auf, dass ich aus Versehen manchmal echt "anpisst" bin, auch zu Freunden und aus diesem Gefühlschaos nicht mehr raus komme..

Aber mir geht es dennoch irgendwie gut, denke ich. Es gibt immer noch Dinge an denen ich Spaß finden kann und auf der Arbeit kann ich abschalten.

Wie würdet ihr mit sowas umgehen, habt ihr irgendwelche Tipps? Denn atm schafft mich das alles etwas.

Liebe Grüße,
Another0ne
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elternlos-Forum Foren-Übersicht -> Elternlos durch Krankheit Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de