Lichtung Home

Baumhaus Eure Geschichten

Urwalddoktor Kontaktadressen

Seerosenteich Gedenkstätte

Sternenhimmel Trauerrituale

Forscherlager Buchtipps

  Trauer-Bücher

  Kinderbücher

  Tod eines Elternteils


Hängebrücke Trauer Infos

Buschpost Team & Kontakt

Dorfplatz Forum

Kinderbücher zum Tod eines Elternteils

KINDERBUCH ab 12 Jahren

Autorin: Elisabeth Zöller
Titel: Auf Wiedersehen, Mama
Verlag: Thienemann, Neuauflage 2002
ISBN 3-522-17478-X,Gebunden, 128 Seiten
Preis ca. 9.90 Euro-D, sFr.18.10, 10.20 Euro-A

Verlagstext:
Floras Tagebuch
Ein beeindruckender Roman über die Fragen des Lebens Urlaub in der Bretagne! Flora hat ihr neues Tagebuch mitgenommen,um jeden einzelnen Tag festzuhalten. Doch die lang ersehnten Sommerferien verlaufen völlig anders als geplant. Schon nach ein paar Tagen muss Flora mit ihrer Familie überstürzt abreisen und Floras Leben ändert sich von Grund auf, denn ihre Mutter hat die Diagnose Brustkrebs erhalten!

Tipp von Ladina
Eine Geschichte voller Trost über einen endgültigen Abschied. Ein wundervolles Buch!



KINDERBUCH

Autorin: Karen-Susan Fessel
Titel: Ein Stern namens Mama
Verlag: Oetinger, 1999
ISBN 3-7891-3504-6,Gebunden, 160 Seiten
Preis ca. 9.90 Euro-D, sFr.19.-, 10.20 Euro-A

Verlagstext:
Louises Mama hat Brustkrebs und sie weiss, dass sie nicht mehr gesund werden kann.Louise erzählt in diesem Buch von der Zeit der Krankheit der Mama, von den Veränderungen und von Mamas Sterben.
Wenn die Menschen gestorben sind, werden sie zu Sternen,hat Mama gesagt.Natürlich weiss Louise, dass Sterne eigentlich kleine Planeten sind, die von der Sonne angestrahlt werden. Aber schliesslich ist das
Weltall noch nicht so ganz erforscht. Kann also immerhin sein, dass Mama jetzt tatsächlich ein Stern geworden ist, der vom Himmel auf sie und Ruben und Papa runterleuchtet und deshalb immer bei ihnen sein wird, oder? Ein Stern namens Mama.

Tipp von Ladina
Auch dies ist ein wunderbares Buch voller Trost.



KINDERBUCH

Autorin: Sophie Brandes
Titel: Ein Baum für Mama
Verlag: Buch&Media, 2001
ISBN 3-935284-54-3,Broschiert, 136 Seiten, ill.
Preis ca. 9.90 Euro-D, sFr.17.40, 10.20 Euro-A

Verlagstext:
Nie hätte die 10jährige Kathrin gedacht,dass mit Mamas Operation alles anders wird..., dass das Krebs ist, was die Mama hat. Ob ein Mutmacherkästchen mit 365 zauberhaften Wünschen helfen kann? Oder selbstgekochtes Apfelkompott aus Äpfeln des Baumes, der Mama so wichtig ist?

Tipp von Ladina
Ein feinfühliges Buch über die Gefühle eines Mädchens, dessen Mutter an ihrer Krankheit verstirbt.



KINDERBUCH

Autorin: Inge Meyer-Dietrich
Titel: Rote Kirschen
Verlag: Anrich,1990
ISBN 3-89106-103-X,Gebunden, 140 Seiten
Preis ca. 9.90 Euro-D, sFr.17.60, 10.20 Euro-A

Verlagstext:
Anna schreibt leidenschaftlich gerne Geschichten in ihr dickes blaues Heft. Auch ihre Erinnerungen und traurigen Geschichten schreibt sie auf, und das hilft ihr ein wenig bei ihrer Trauer, als ihre Mama an Brustkrebs stirbt. Gleichzeitig findet sie durch diese Geschichten schliesslich auch die Hilfe von Klassenkameraden und ihrer neuen Mutter.

Tipp von Ladina


KINDERBUCH / für Kinder ab 6 Jahren

Autorin: Alma Post
Titel: Auf Wiedersehen, Papa
Verlag: Patmos, 2000
ISBN 3-491-37416-2,Pappband, 96 Seiten
Preis ca. 9.90 Euro-D,sFr.17.40, 10.20 Euro-A

Verlagstext:
Simons und Toms Papa ist krank. Er hat keine Grippe, sondern etwas viel Schlimmeres. Er kann nicht mehr rennen und seine Kinder nicht mehr auf den Arm nehmen. Dann geht es ihm immer schlechter und plötzlich atmet er gar nicht mehr. Er ist gestorben. Ohne Papa zu leben, ist nicht leicht. Simon, Tom und Mama müssen es erst lernen. Und das braucht Zeit.

Tipp von Ladina
Ein sehr feinfühliges Buch.



KINDERBUCH ÜBER DAS STERBEN EINES JUNGEN ONKELS

Autorin: Anke Kranendonk
Titel: Vom Weinen kriegt man Durst
Verlag: Patmos,2000
ISBN 3-491-37425-1,Pappband,56 Seiten,ill.
ab 7 Jahren
Preis ca.9 Euro-D, sFr.16.-, 9.30 Euro-A

Verlagstext:
Joris ist traurig. Sein Onkel Hugo ist sehr krank. Er har Flecken im Gesicht und muss oft husten. Joris' Mutter sagt, dass es nie mehr gesund wird. Joris versucht, sich das vorzustellen, aber eigentlich versteht er es nicht so richtig, denn Onkel Hugo ist doch noch jung, jünger als Mama.
Ausserdem hat sein Onkel gar keine Zeit zu sterben. Er muss Joris ja schliesslich noch zeigen, wie er der beste Torwart seiner Klasse werden kann.

Tipp von Ladina
Eine rührende Geschichte zu einem selten behandelten Thema.



KINDERBUCH / ab 6 Jahren

Autorin: Claudia van der Sluis
Titel: Mein Vater ist ein Wolkenmann
Verlag: Elefanten Press,1999
ISBN 3-570-14582-4,Gebunden, 96 Seiten, 17 Zeichnungen
Preis ca. 8.45 Euro-D, sFr.15.10, 8.70 Euro-A

Verlagstext:
Bolle ist sechs und sehr traurig. Sein Papa ist erst krank geworden und dann gestorben. Bei der Beerdigung verschwindet der Sarg mit Papa in einem tiefen Loch in der Erde. Er sinkt tiefer und tiefer - immer weiter, bis er auf der andern Seite der Erde wieder zum Vorschein kommt und dann in die Luft hinaufsteigt, höher und höher, bis zu den Wolken. Bolle stellt sich vor, dass sein Vater jetzt auf einer Wolke wohnt und mit seinem Aktenkoffer um die ganze Erde reist. Jeden Abend schaut er aus dem Fenster und spricht mit Papa. Bolles Freundin Lisa hat es nicht so gut - sie weiss überhaupt nicht, wo ihr Vater ist. Die Mutter sagt immer nur, er sei im Ausland. Doch warum schreibt er ihr dann nicht? Ob Bolle seinen Papa mit ihr teilt?

Tipp von Ladina
Eine feinfühlig erzählte Geschichte über die Kraft der Phantasie von Kindern.



KINDERBILDERBUCH

Text und Illustrationen: Marie Herbold
Titel: Papi, wir vergessen dich nicht
Untertitel: Das Tagebuch der 13jährigen Marie Herbold während Krankheit und Tod von ihrem Papi.
Verlag: Nord-Süd-Verlag, 2002
ISBN 3-314-01097-4, Laminierter Pappband, 32 Seiten, durchgehend farbig illustriert
Preis ca. 12.80 Euro-D, sfr.22.80, 13.10 Euro-A

Verlagstext:
Die 13jährige Marie hat ihren Vater durch einen Gehirntumor verloren.
Ihre Gedanken und Gefühle vor seinem Krebstod hat sie aufgeschrieben und daraus zusammen mit ihren Geschwistern ein Buch gemacht.
Die einfache, unmittelbare Sprache und die kindlich-aufrichtigen Illustrationen machen betroffen und bringen doch auch Trost für alle, die sich mit diesem schwierigen Thema auseinandersetzen müssen.

Aus der Rezension von Renate Pfeifer; Dt. Kinderkrebsstiftung:
Die kurzen Texte sprechen die Lebensbereiche eines Kindes an und lassen Raum für eigene Schilderungen. Anhand des Buches kann man mit Kindern gut über Krankheit und Tod ins Gespräch kommen.

Tipp von Ladina